Vorbildwirkung kann auch cool sein

Vorbild? Was ist das schon? Ist ein Vorbild jemand, der in seinem Leben nie etwas falsch gemacht hat? Oder doch eher einer, der aus Fehlern lernt? Muss ein Vorbild spießig sein? Oder doch lieber cool? Ist Vorbildwirkung etwas Oberflächliches? Oder geht es tiefer? Zählt Aussehen oder Charakter?

Hier könnt ihr lesen, was Vorbildwirkung für mich bedeutet und wie ich es in meinem Leben umsetze:
0B0B903B-12D7-4ADE-B570-8D9630157F41

Helm drauf!

Sport ist in, aber Sicherheit auch! Für mich ist ein Vorbild jemand, der auf sich achtet. Einer, der fit und vital bleiben möchte, aber auch auf seine Sicherheit und die der anderen bedacht ist.

Gehe ich mit den „prima kids“ auch „nur“ eislaufen oder rodeln, trage auch ich einen Helm. Aber auch im privaten Bereich fühle ich mich mit Helm am Berg einfach wohler.

48584416-3918-4B52-9206-068EC68ED800

Für mich ist ein Vorbild jemand, der die Natur und seine Bewohner schätzt und achtet. Müll rumliegen lassen geht gar nicht!

BF1619AF-0836-4850-805E-1BC909884F09

Außerdem sind sich echte Vorbilder auch nicht zu Schade mal die Finger schmutzig zu machen. Einmal im Jahr befreien ich und einige meiner Freunde einfach so und freiwillig ein lokales Naturjuwel von Müll.

22F3C15D-422F-4B1F-A81A-57B921922A54

Dieses ewige Problem mit dem doofen Plastik.

Man könnte einfach die Augen zu machen und dieses Problem ignorieren. Man könnte auch sagen: „Ich alleine ändere so und so nichts!“ Oder man könnte sich bemühen, wenigstens etwas weniger Plastikmüll zu produzieren. Ich und meine Familie versuchen das so:

  • Beim Brotkauf bei Hofer: Zange statt Plastikhandschuh!
  • Glasflaschen statt Plastikflaschen kaufen. (In Österreich ist leider immer noch nicht in jedem Supermarkt Wasser in Glasflaschen erhältlich. Schade 😦 …)
  • Für Obst und Gemüse braucht es nun wirklich nicht zehn Obstsäckchen. Ein einziger Jutebeutel tuts auch. Die Gurke überlebt die Berührung mit dem Apfel. Wirklich, ich habs probiert 😉 … und waschen muss mans so und so!
  • Bei Ausflügen und Wanderungen gibts für jeden eine Trinkflasche aus Edelstahl.

Seht ihr? Das ist wirklich kein großes Ding!

Außerdem arbeite ich in einer tollen Schule mit einer bemühten Chefin, sowie Kolleginnen und Kollegen, welche das Umweltzeichen hat. Somit hilft eine ganze Schule mit, weniger Plastikmüll zu produzieren. Wir haben keine Trinkflaschen, sondern für alle Kinder Becher oder Gläser. Wir benutzen keine Heftumschläge aus Plastik, sondern passen auf unsere Sachen auf. Das finde ich prima!

59001266-013C-4E9C-BE80-F27F53EDD717

14595371-88B9-4C8F-A335-E59FE67DB7F0

Upcycling! Aus alt mach neu! Ich versuche nutzlos Geglaubtes, Altes oder Kaputtes nicht immer gleich wegzuwerfen, sondern auch mal kreativ zu sein.

747CEF47-F4C0-4D07-95A4-248B8EB62DE7

Fehler sind da, um sie zu machen! – Aus Fehlern lernt man!

Ein wahres Vorbild ist für mich nicht jemand, der keine Fehler macht. Sind wir doch mal ehrlich, es gibt keine fehlerfreien Menschen, nur welche, die das von sich glauben. Ein echtes Vorbild ist für mich jemand, der aus Fehlern lernt. Und das mache ich leider, oder auch Gott sei Dank, jeden Tag.

02837E12-FEEE-4094-9B8A-DA328DB6BE82

Und wer sind so meine Vorbilder? Als Kind und Jugendliche habe ich das Ganze etwas anders gesehen als jetzt. Mir ist das auch ein wenig peinlich 😀 ! Denn als Erwachsene schimpft man immer wieder mal, dass Mädchen nur noch Beauty-Bloggerinnen und Jungs vermeintlich lustige Youtube-Stars anhimmeln. Aber ich bin jetzt mal ganz ehrlich, früher sah ich das Thema mit den Vorbildern auch eher flach.  Mit sechs war ich fasziniert von Naomi Campbell. Ich wusste nichts über ihre Persönlichkeit, was sie ausmachte, oder ob sie Gutes oder Schlechtes tat. Für mich war sie schlicht und einfach die schönste Frau der Welt. Als Jugendliche begeisterten mich Musiker, Extremsportler und einfach alle die als „cool“ galten. Lehrer waren da eher nicht dabei. 😉 Doch heute sehe ich das ganze etwas anders und zu meinen Vorbildern wurden:

  • Kolleginnen und Kollegen, die immer versuchen ihr Bestes zu geben und Ideen mit anderen teilen.
  • Mein Mann, der am liebsten die Welt auf eigene Faust retten würde.
  • Meine beste Freundin, die jedem noch so Fremden beim Umzug oder Streichen helfen würde.
  • Freundliche, nicht oberflächliche Menschen mit Tiefgang, die Tratsch vermeiden wollen, sich mit eigenen Fehlern beschäftigen können, an sich arbeiten und keinem was Schlechtes wünschen.
  • Authentische Menschen mit guter Seele und Charakter. Die Frisur ist mir da herzlichst egal. 😀

Genau an solchen Personen versuche ich mich heute zu orientieren. Nicht immer gelingt mir alles, was ich mir vornehme, aber ich versuche es immer wieder von vorne. Und weil ich meine heutigen Vorbilder mehr als cool finde, kann ich nur sagen:

Vorbildwirkung kann auch cool sein!

D55DE5A8-A071-4ABE-8D42-B496ACE2F3EC

Zum Schluss möchte ich all meinen heutigen Vorbildern noch für ihre tolle Arbeit im Leben danken!

2DCF6B4E-47CB-41C5-AC09-A594ABAC7A6CDanke! 😀