Lernwörter

Mit Lernwörtern arbeiten heißt nicht die Kinder stupide Wörter abschreiben zu lassen und mehr nicht. Ihr könnt mit euren Lernwörtern vieles mehr machen. Wie ich mit den Lernwörtern derzeit hantiere erfahrt ihr jetzt:

669A44E3-8DE2-43BF-BFFE-F4B79611F6B3

1. Montags: Lernwörter der Woche werden von der Tafel in die Lernwörterliste (Faltliste) mit dem Blau-rot-Stift abgeschrieben. Danach werden die Wörter gemeinsam gelesen, besprochen und schwierige Stellen markiert. Wir besprechen was das Wort bedeutet, zu welcher Wortarten es gehört und verwenden es in verschiedenen Sätzen. Anschließend findet ein Partner-Stationsbetrieb mit ausgewählten Auftragskarten statt.

EA5BFC94-0C4D-40E0-A142-430245BFB525

2. Sitzkreis und Gruppenarbeiten:

Die Lernwörter der Woche sind auf Tonpapier (Nomen mit Artikel) geschrieben. Gemeinsam werden die Wörter nun den entsprechenden Wortarten-Puppen im Sitzkreis zugeordnet. Artikel werden mit der Schere von Nomen getrennt. Dasselbe gilt für Pronomen von Verben (z.B. er  geht).

Die Wörter werden nochmals gemeinsam gelesen und gesprochen, sowie bei den Nomen die Artikel-Handzeichen gezeigt.

Danach werden die Kinder in Gruppen von 3-5 Kindern eingeteilt und bekommen eine Wortarten-Puppe, sowie ein Plakat in der entsprechenden Farbe. Auf das Plakat sollen die Kinder gemeinsam in der Gruppe weitere Wörter für diese Wortart finden.

 

3. HÜ: Die Lernwörter sind von Montag bis Donnerstag in der Faltliste zu schreiben und zu üben.

F5BC4D0F-CC85-45AF-A239-8AF66ACD33FB

4. Freiarbeit: Ausgewählte Kinder arbeiten im Rahmen eines freien, differenzierten Unterrichts am Lernwörterturm.

2853C531-1000-4878-BB14-876814DBDD1A

5. Überprüfung: Die Lernwörter werden mittels Wortansage überprüft. Lernwörter (aber auch andere Wörter) werden mittels Lückentext-Ansage überprüft.

P.S. An alle lieben Mamis und Papis da draußen das Lernwörtermaterial eignet sich auch prima für daheim.