Der Piratenschatz

Diese Schatztruhe ist ein fächerübergreifendes Spiel, da sie nicht nur das Lese- und Textverständnis schult, sondern den Kindern auch das Sortieren, Ordnen, Vergleichen und Unterscheiden beibringt. Und die Fähigkeiten Sortieren, Ordnen, Vergleichen und Unterscheiden sind Grundvoraussetzung für ein mathematisches Verständnis.

Wenn man diese Truhe in der Klasse einführt, kann man den Kindern vorab eine kleine Geschichte erzählen. Ich gestalte das Ganze dann immer so:

  • Bereits am Morgen, bevor die Kinder in die Klasse kommen, steht die Truhe in der Mitte des Raumes. So rege ich ein Gespräch zwischen den Kindern an. Da sie beginnen zu rätseln, was denn das sein könnte.
  • Nach unseren täglichen Morgenritualen, versammeln wir uns dann im Sitzkreis und ich erzähle den Kindern eine Geschichte (siehe unten).
  • Ein Kind darf die Schatztruhe öffnen und langsam im Sitzkreis umher gehen, sodass jedes Kind hineinsieht. Nun lasse ich die Kinder schätzen, wie viele Dinge sich in der Kiste befinden. Da auch das Schätzen immer wieder mit den Kids geübt werden sollte. Ihr könnt hierzu jedes Kind die geschätzte Zahl auf eine Haftnotiz schreiben lassen.
  • Anschließend darf jedes Kind eine Karte ziehen, laut vorlesen und die passenden Gegenstände dazulegen. Jeder der Reihe nach und ich leite die Kinder auch zum Sprechen an. Vorsicht: Manche Gegenstände passen zu mehreren Karten. Auch dies soll besprochen werden. Dies habe ich bewusst so gemacht, da auch später in der Mathematik verschiedene Lösungen möglich sein können (z.B. 4 ist nicht nur kleiner als 5, etc.) und man Dinge o.ä. unterschiedlich kategorisieren kann.

Ist die Schatztruhe erst einmal eingeführt, kann man sie vielseitig in der Freiarbeit, im Stationsbetrieb, als Zusatzaufgabe, oder zur sinnvolle Pausengestaltung nutzen.

1F942DC3-BC6C-4028-A6A1-D138AAC3EC4C

Geschichte zur Einführung: 

Es war einmal eine lustige Piratenbande, die genau so tapfer und mutig, wie auch schusselig und zerstreut war. Piratin Starkarm, war so stark wie tausend Stiere, doch sie war noch schussliger, als der zerstreuteste Professor. Der Pirat Wildwasser war so wild, wie der wildeste Strom im ganzen Tale, doch auch so vergesslich wie Pirat Holzbeins 110-jährige Großmutter. 

Immer dann wenn die Piraten wieder etwas Wertvolles, oder Schönes ergatterten, landete es irgendwo verstreut auf ihrem Piratenschiff. Eines Tages dachte sich der Schiffsjunge, welcher liebend gerne Steine sammelte, er könnte doch auch mal alle Schätze zusammen suchen und in eine Truhe geben. Gesagt getan. Doch nun, was sollte er mit der Schatztruhe anfangen. Die Piratenbande versammelte sich. Gemeinsam rätselten sie, wo sie die Truhe verstecken könnten. Habt ihr eine Idee? 

Leider konnten sich die Piraten nicht einigen und so landete die Kiste in der Schiffskabine und immer wenn die Piraten wieder einen Schatz fanden, schmissen sie ihn einfach achtlos in die Truhe. 

Als der Kapitän seine Golduhr aus der Truhe holen wollte, war darin so ein Chaos, dass er sie nicht mehr finden konnte. Könnt ihr der Piratenbande helfen die Schatztruhe zu sortieren?

 

Download:

Karten zum Sortieren

Das Prinzip der Truhe zum Sortieren ist ja nichts Neues und kennt bestimmt jeder von euch. Die Karten sind allerdings von mir geschrieben worden. Viel Spaß damit!